Ried Achleiten Grüner Veltliner Late Release Smaragd

  • Falstaff Bewertung: 95
(0)
37.80 / 0,75 l Fl.

inkl. USt.  exkl. Lieferung inklusive Umsatzsteuer
exklusive Versand

  • Attribute

    Producer:

    Domäne Wachau

    Year:

    2016

    Appellation:

    Wachau QW

    Category:

    Weißwein

    Filling:

    0,75 l Fl.
  • Komplette Beschreibung

    Sensorische Beschreibung:

    Mittleres Grüngelb, silberfarbene Reflexe. Einladender Duft nach Honigmelone, floraler Touch, kandierte Mandarinenzesten, reife Marillenfrucht, facettenreiches Bukett. Saftig, engmaschig, samtige Textur, mineralisch, reife Tropenfrucht, finessenreiche Säurestruktur, Nuancen von Mango im Abgang, gutes Entwicklungspotenzial. (Peter Moser - Falstaff, 27.06.2022)

    Wein:

    Details zur Herkunft:

    "Smaragd" ist die höchste Qualitätsstufe der „Vinea Wachau“ und steht für kraftvolle Reserveweine.

    Wachau Smaragd:

    In der Wachau benutzen Mitglieder des Gebietsschutzvereins „Vinea Wachau“ folgende drei Marken zur Unterscheidung ihrer Weine nach dem natürlichen Alkoholgehalt: Steinfeder, Federspiel und Smaragd. Die kraftvollen Reserveweine werden als „Smaragd“ (ab 12,5 % vol.) bezeichnet. All diese Weine sind nicht aufgebessert und werden ausschließlich trocken und ohne Barriqueeinsatz ausgebaut.

    Wein Titel:

    Ried Achleiten Grüner Veltliner Smaragd Late Release

    Wissenswert:

    Die »late release« Linie der Domäne Wachau sind Weine, die in den imposanten Kellergewölben des Weingutes mindestens fünf Jahren im großen Holzfass auf der Feinhefe reifen durften.

    Herkunftsregion:

    Niederösterreich

    Gebiet:

    Wachau

    Produzent:

    Domäne Wachau

    Kategorie:

    Weißwein

    Weincharakter:

    charaktervoll, tiefgründig, opulent

    Appellation:

    Wachau QW

    Glas:

    Burgunder

    Premiumglas:

    Montrachet

    optimale Trinktemperatur (°C), von:

    7

    optimale Trinktemperatur (°C), bis:

    9

    Optimale Trinkreife (Jahre nach der Ernte) von:

    5

    Optimale Trinkreife (Jahre nach der Ernte) bis:

    15

    Speiseempfehlung:

    Riesengarnelen gebraten oder gegrillt, Fisch im Ofen gebraten oder geschmort, Rinderschnitzel in milder Sauce, Schweinesteak würzig gegrillt, Kalb geschmort deftig, Kalb mit Pilzsauce, Enten/Gänsebrust würzig zubereitet, Schweinebraten in würziger Sauce, Lammkeule geschmort, Hartkäse würzig

    Jahr:

    2016

    Önologe:

    Heinz Frischengruber

    Weinberg:

    Achleiten ist eine legendäre Riede, direkt an der Donau am Ortsrand von Weißenkirchen gelegen. Trockensteinmauern aus dem 12. Jahrhundert prägen das Bild dieser Spitzenlage.

    Boden:

    Silikatreiche, karge Böden. Darunter liegt im oberen Teil des Berges der helle Gföhler Gneis. Am unteren Hang Paragneis und geschiefertes Amphibolitgestein.

    Ernte:

    Die Ernte erfolgt von Hand in mehrmaligen Lesedurchgängen und nach strengen Selektionskriterien.

    Weinbereitung:

    Nach einigen Stunden Maischestandzeit wird schonend gepresst. Die Gärung erfolgt im Edelstahltank.

    Ausbau:

    5 Jahre im großen Holzfass auf der Feinhefe gereift.

    Abfüllung:

    Späte Abfüllung im Frühjahr 2022 ohne Schönung und Filtration.

    Restzucker:

    trocken

    Restzuckerwert (g/l):

    1.5

    Alkoholgehalt (%vol):

    13.5

    Säurewert (g/l):

    6.9

    Details zur Herkunft:

    Vegan = hergestellt ohne Produkte tierischen Ursprungs.

    Vegan:

    Die Nachfrage nach veganem Wein wächst und löst bei so manchen Verwunderung aus, was an Wein nicht vegan sein könnte. Die Grundzutat des Weins – Trauben bzw. Traubensaft – ist zweifelsohne pflanzlich, doch im Herstellungsprozess werden meist tierische Stoffe eingesetzt. Als Schönungsmittel werden alle Stoffe bezeichnet, die zur Klärung und Stabilisierung des Weines eingesetzt werden. Diese sind meist tierischen Ursprungs, eine Schönung mit rein pflanzlichen Stoffen ist jedoch genauso gut möglich. Bei Schönungsmitteln handelt es sich um Hilfsstoffe, also Stoffe, die nach deren Funktionserfüllung wieder entfernt werden und so nicht im Endprodukt enthalten sind. Diese tierischen Mittel können Gelatine, Albumin, Hausenblase oder Kasein sein. Die Herstellung von veganem Wein ist nicht aufwendiger, nur die Umstellung und das Testen pflanzlicher Schönungsmittel erfordert etwas Zeit. Die Verwendung von tierischen Mitteln ist kein Qualitätszeichen – ganz im Gegenteil: Immer mehr Top-Winzerinnen und Winzer steigen auf die Verwendung rein pflanzlicher Stoffe um, welche Bentonit, Aktivkohle, Kieselsäure oder Erbsenprotein sein können. Das V-Label ist eine eingetragene, geschützte Marke der European Vegetarian Union zur Kennzeichnung von vegetarischen und veganen Lebensmitteln, an welchem man erkennen kann, dass dieser Wein vegan ist.

    Falstaff Bewertung:

    95
    Ried Achleiten Grüner Veltliner Late Release Smaragd

    Ried Achleiten Grüner Veltliner Late Release Smaragd

    37.80 / 0,75 l Fl.

    inkl. USt.  exkl. Lieferung inklusive Umsatzsteuer
    exklusive Versand