Grüner Veltliner Rotes Tor Federspiel

  • Falstaff Bewertung: 93
(0)
24.60 / 0,75 l Fl.

inkl. USt.  exkl. Lieferung inklusive Umsatzsteuer
exklusive Versand

  • Attribute

    Year:

    2021

    Appellation:

    Wachau DAC

    Category:

    Weißwein

    Filling:

    0,75 l Fl.
  • Komplette Beschreibung

    Sensorische Beschreibung:

    Helles Gelbgrün, silberfarbene Reflexe. Feine Kräuternoten, ein Hauch von Apfelfrucht, etwas Mango, zart nach Orangenzesten, facettenreiches Bukett. Saftig, engmaschig, feine Extraktsüße, zart nach Birnen, balancierte Säurestruktur, mineralischer Nachhall, guter Speisenbegleiter. (Peter Moser - Falstaff, 26.04.2022)

    Wein:

    Details zur Herkunft:

    "Federspiel" ist ein Kabinett-Wein und kennzeichnet den mittleren Weintyp der "Vinea Wachau".

    Wachau Federspiel:

    In der Wachau benutzen Mitglieder des Gebietsschutzvereins "Vinea Wachau" folgende drei Marken zur Unterscheidung ihrer Weine nach dem natürlichen Alkoholgehalt: Steinfeder, Federspiel und Smaragd. Als Federspiel® werden Weine mit einem Mostgewicht ab 17° KMW und einem Alkoholgehalt zwischen 11,5% und 12,5% Vol. bezeichnet. All diese Weine sind nicht aufgebessert und werden ausschließlich trocken und ohne Barriqueeinsatz ausgebaut. Ein nuancenreicher und starker Charakter zeichnet diesen klassisch trockenen Wein aus. Der Name "Federspiel" stammt von der Falkenjagd (zum Zurückholen des Beizvogels), eine in früheren Zeiten in der Wachau beliebte Form herrschaftlicher Jagd.

    Wein Titel:

    Grüner Veltliner Rotes Tor Federspiel

    Herkunftsregion:

    Niederösterreich

    Gebiet:

    Wachau

    Kategorie:

    Weißwein

    Weincharakter:

    saftig, harmonisch, elegant

    Appellation:

    Wachau DAC

    Glas:

    Weißwein

    Premiumglas:

    Grüner Veltliner

    optimale Trinktemperatur (°C), von:

    8

    optimale Trinktemperatur (°C), bis:

    10

    Optimale Trinkreife (Jahre nach der Ernte) von:

    1

    Optimale Trinkreife (Jahre nach der Ernte) bis:

    4

    Speiseempfehlung:

    Ricotta-Spinat-Ravioli mit Salbeibutter, Risotto mit Radicchio und Ziegenkäse, Spargel mit Schinken, gebratener Spargel, Gemüseauflauf und Gemüseomelett, Heilbutt in Kokosmilch pochiert, Oktopus gegrillt, Calamari fritti mit Amalfizitronendip, Piccata Milanese, Schweinefleisch pochiert, gebackenes Huhn mit Salat, Schnittkäse mild

    Jahr:

    2021

    Önologe:

    Franz Hirtzberger

    Weinberg:

    Der Sage nach soll das Rote Tor - ein Rest der alten Stadtmauer in Spitz an der Donau - in den Kämpfen in den Schwedenkriegen von Blut getränkt gewesen sein. In den Weingärten darunter reift dieser Grüne Veltliner.

    Boden:

    Gneis, Glimmer und Schiefer mit Braunerdeauflage.

    Reberziehung:

    Kurzer Rebschnitt, intensive Laubarbeit, strenge Ertragskontrolle.

    Ernte:

    Handlese in mehreren Durchgängen mir rigoroser Selektion von Mitte Oktober bis Anfang November.

    Weinbereitung:

    Ohne jegliche Aufbesserung im Stahltank bis zum natürlichen Gärstillstand vergoren.

    Ausbau:

    Ca. 4 Monate im Stahltank auf der Feinhefe gereift.

    Restzucker:

    trocken

    Alkoholgehalt (%vol):

    12.5

    Falstaff Bewertung:

    93
    Grüner Veltliner Rotes Tor Federspiel

    Grüner Veltliner Rotes Tor Federspiel

    24.60 / 0,75 l Fl.

    inkl. USt.  exkl. Lieferung inklusive Umsatzsteuer
    exklusive Versand