Forticus

  • Vinaria Sterne Bewertung: STARS_3
  • A la Carte Bewertung: 93
  • Wein Plus Bewertung: 93
(0)
21.00 / 0,375 l Fl.

inkl. USt.  exkl. Lieferung inklusive Umsatzsteuer
exklusive Versand

  • Attribute

    Year:

    2007

    Variety:

    Merlot

    Category:

    Likörwein

    Filling:

    0,375 l Fl.
  • Komplette Beschreibung

    Sensorische Beschreibung:

    In der Nase leicht speckig, dazu schwarze Beeren mit zedrigen Anklängen, dazu Leder, Pfeffer, Unterholz, Pilze und Trockenkräuter. Am Gaumen süße dunkle Frucht mit leicht tabakiger Holzwürze, Pfeffer und Kräuter. Schöne Säure mit feinem Tannin, gute Tiefe mit etwas Salzigkeit. Langer, fester Abgang mit süßem Saft und herber, teils rauchig-holziger Würze. (wein.plus, 20.03.2019)

    Wein:

    Wein Titel:

    Forticus

    Wissenswert:

    1994 versuchte sich das Schlossweingut Graf Hardegg als erster Betrieb in Österreich an der Herstellung eines aufgespriteten Süßweins. Der damalige Name Porticus wurde nach Protesten des „Instituto do Vinho do Porto“ in Forticus (fortifizieren = aufspriten) geändert. Er ist für eine sehr lange Flaschenlagerung konzipiert und passt in seiner Art sehr gut zu Desserts mit Schokolade. Er wird nur in ausgezeichneten Rotweinjahren erzeugt.

    Herkunftsregion:

    Niederösterreich

    Gebiet:

    Weinviertel

    Kategorie:

    Likörwein

    Glas:

    Süßwein

    Premiumglas:

    Vintage Port

    optimale Trinktemperatur (°C), von:

    10

    optimale Trinktemperatur (°C), bis:

    12

    Optimale Trinkreife (Jahre nach der Ernte) von:

    6

    Optimale Trinkreife (Jahre nach der Ernte) bis:

    20

    Speiseempfehlung:

    Fleischterrine, Pilzcremesuppe, Wildgeflügel mit süßlichen Beilagen, Hartkäse würzig, Edelschimmelkäse, Souffle, Schokoladendessert, Pudding & Co, Creme & Mousse, Kuchen & Tartes

    Jahr:

    2007

    Rebsorte:

    Merlot

    Rebsortenkürzel:

    ME

    Önologe:

    Andreas Gruber

    Weinberg:

    Schafsutte, Untermarkersdorf

    Boden:

    Feinsandiger Ton mit hohem Kalkanteil.

    Ernte:

    Ende Oktober.

    Weinbereitung:

    Gerebelt und 4 Stunden mit den Füssen getreten. Die anschließende Spontanvergärung im offenen Bottich erfolgte bei 30°C. Nach insgesamt 4 Tagen Maischekontakt wurde mit neutralem Weinbrand (77% vol) aus eigener Erzeugung abgestoppt.

    Ausbau:

    Mehrjährige Lagerung in gebrauchten, neutralen Barriques.

    Abfüllung:

    Ungefiltert abgefüllt.

    Restzucker:

    süss

    Restzuckerwert (g/l):

    83

    Alkoholgehalt (%vol):

    17

    Säurewert (g/l):

    5.9

    Details zur Herkunft:

    Zertifiziertes biologisches Produkt

    Bio:

    Das EU-Biosiegel ist der Mindeststandard, den ein Produzent erfüllen muss, wenn er seinen Produkt Bio nennen möchte und es ist die Grundvoraussetzung zum Beitritt in einen der Bio-Verbände, deren Auflagen jedoch noch strenger sind. Weine mit dem EU-Siegel müssen zu 95 Prozent aus der Bio-Produktion stammen. Wichtigstes Charakteristikum der biologischen Landwirtschaft ist die ganzheitliche Betrachtung des landwirtschaftlichen Betriebs. Natürliche Lebensprozesse sollen gefördert und Stoffkreisläufe weitgehend geschlossen werden. Bedeutend ist ebenso der komplette Verzicht auf chemische Pflanzenschutzmittel (Pestizide), Herbizide oder Fungizide. Gen-Technik ist grundsätzlich verboten, die Höchstwerte für Sulfite sind um ein Drittel reduziert, aber auch der Einsatz von Sorbinsäure zur Konservierung ist untersagt.

    Vinaria Sterne Bewertung:

    STARS_3

    A la Carte Bewertung:

    93

    Wein Plus Bewertung:

    93
    Forticus

    Forticus

    21.00 / 0,375 l Fl.

    inkl. USt.  exkl. Lieferung inklusive Umsatzsteuer
    exklusive Versand