Nero d’Avola

Nero d’Avola

Details

Das Hauptanbaugebiet des Nero d’Avola ist Süditalien und hier vor allem Sizilien, aber es gibt inzwischen auch schon kleine Rebbestände auf der ganzen Welt. Frei übersetzt bedeutet Nero d’Avola “Schwarzer aus Avola“, was sowohl auf die dunkle Farbe als auch auf die Stadt Avola im Südosten Siziliens hinweist. Sie wurde erstmals im Jahre 1696 vom sizilianischen Botaniker Francesco Cupani unter dem Namen Calavrisi (Calabrese) beschrieben. Die Weine aus Nero d’Avola haben immer ein intensives Bouquet mit kräftig-süsslichen Aromen von sehr reifen Beeren, Zwetschgen und Kirschen. Die ebenfalls typischen, würzigen Untertöne können von Süssholz über pfeffrige Noten bis hin zu Tabak, Schokolade und Gewürzkuchen reichen. Am Gaumen schmeichelt ein vollmundiger Körper mit samtigem Tannin, einer gut integrierten Säure, kräftigem Alkohol sowie intensivem Geschmack. Auf Grund der kräftigen Farbe wurde Nero d‘Avola früher auch als farbverstärkender Verschnittwein in andere Regionen wie z.B. Toskana und Piemont geliefert. Heute ist man sich aber des Potentials dieser Traubensorte mehr bewusst und vinifiziert sie zunehmend reinsortig und zunehmend auch mit Holzausbau.

Elemente anzeigen 1 – 1 of 1

Produkte sortieren
Produkte sortieren Preis aufsteigend Preis absteigend
Aquilae Nero d'Avola

Aquilae Nero d'Avola

Viticultori Associati Canicatti

2017

Italien

11.30 / 0,75 l Fl.

inkl. USt.  exkl. Lieferung inklusive Umsatzsteuer
exklusive Versand